#3: "Das Schloß" [1967]

 

   


WOLFGANG TREU   BVK

 

Born: 12 April 1930, Hamburg, Germany, as son of Wolfgang Paul Treu [1898-1961] and Viktoria von Karpf.

Education: Gymnasium, Berlin [-1942]; studied photography in Lütjenburg, Schleswig-Holstein.

Career: Started as still ph, but moved into doc film work with prod Alfred Erhardt in Hamburg. Served 4 years as c.op for Heinz Pehlke, a.o.

Ph commercials.

Retired as doph in 2000 in order to concentrate on teaching cinematography, e.g. as head of cinematography at the Filmakademie Baden-Württemberg, Ludwigsburg [since 1994].

Was president of the BVK [1993-2000], now bvk-Ehrenpräsident [Honorary President].

Awards:  Bundesfilmpreis in Gold [1968] for 'Das Schloß'; Cartagena FF 'Premio Aladroque' [1977] for 'Nordsee ist Mordsee'; DKP nom [1984] for 'Die Geschwister Oppermann'; ASC Award nom [1989] & DKP nom [1990] for 'Hemingway'; DKP nom [1994] for 'Kein Platz für Idioten'.


#1: Heinz Pehlke - photo by Wolfgang Fischer

#2: Wolfgang Treu

 

Heinz Pehlke [1922-2002] - mein Meister

Der Kameramann Wolfgang Treu erinnert sich

 

"Nicht viele von uns Kameramännern haben das Glück, zur rechten Zeit ihren Meister zu finden. Zur rechten Zeit, das heißt am Anfang ihrer Laufbahn.

Hamburg, 1957: Ein junger Kamera-Assistent, ausgebildeter Fotograf, seit fünf Jahren in fester, schlecht bezahlter Anstellung bei einem bekannten Kulturfilmschöpfer, leicht frustriert, weil es einfach nicht weiter geht, beschließt, den in Hamburg lebenden Spielfilmkameramännern einen Brief mit einer Bewerbung als Assistent zu schreiben: Igor Oberberg, Willy Winterstein, Ekkehard Kyrath, Albert Benitz und Heinz Pehlke. Vier von diesen damals prominentesten Kameramännern antworten und bestellen mich zu einem Vorstellungsgespräch. Benitz und Winterstein brauchen eigentlich im Moment niemanden, Kyrath und Pehlke suchen ebenfalls keinen Assistenten, wohl aber einen Schwenker, den Operator oder Kameraführer. Dieser war damals noch ein fester, unentbehrlicher Mann im Team. Die Kamera war in der Regel riesig, schwer und unhandlich, der Schwenkkopf war nur durch Kraft und Geschicklichkeit [und Routine] zu halten und zu bewegen - ohne die heute selbstverständliche Hydro- oder Kreiseldämpfung. Wo sollte ein Neuling ohne Übung, und bis dahin ohne Ateliererfahrung, diese Routine hernehmen?

Ekke Kyrath sah das so: Ich durfte ein paar Tage bei seinem Dreh zu 'Das Herz von St. Pauli' mit Hans Albers in den Proben die Kamera schwenken, argwöhnisch von den Atelierprofis um mich herum beobachtet. Der andere - eben Heinz Pehlke - sah sich zwei 16mm-Kurzstummfilme an, die ich in einem Amateurfilmclub gedreht, also auch geschwenkt hatte: Er habe einen Auftrag, für die Aral einen Promotionfilm mit Schauspielern und Spielhandlung für eine kleine Firma in Süddeutschland zu drehen - ob ich mir das wohl zutraue. Er würde es jedenfalls mit mir versuchen und der Firma erzählen, ich sei sein Schwenker, mit dem er diesen Film machen wolle…

Und so kam es dann dazu. Gleich am zweiten Tag gab es eine Sequenz mit einer Reihe von Reißschwenks, trotz Herzklopfens gelang sie wohl. Nach drei Tagen kamen die ersten Muster, alles war in Ordnung, die Produktion und Regie waren zufrieden. Ob Heinz Pehlke es auch wirklich war, konnte ich so nicht feststellen. Jedenfalls ermutigte er mich, und wir standen es durch. Schon der nächste Film war 'Der Schinderhannes', bis dahin der aufwendigste und teuerste deutsche Film nach dem Kriege. Auch da funktionierte [fast] alles.

Damit begann für mich eine fünfjährige Zeit der Zusammenarbeit und des intensiven Lernens bei einem Mann, dem ich vieles von dem verdanke, was immer ich seither in diesem Beruf zustande gebracht habe.

Angefangen mit dem Mut zum Risiko, mit einem unbeschriebenen Blatt wie mir zunächst eine kleine, dann aber eine riesige Produktion anzufangen, gab er mir jede Chance: Mit der Zeit überließ er es weitgehend mir, die Aufnahme mit dem Regisseur einzurichten, er vertraute meinem Urteil nach der Aufnahme, er hörte sich Vorschläge an, ertrug meine gelegentliche Unkonzentriertheit angesichts faszinierender Umgebung oder attraktiver Schauspielerinnen. Und ich hatte als Schwenker in der Zeit nach Einrichtung der Einstellung oder Kamerafahrt jede Möglichkeit, zu beobachten, zu lernen und zu beurteilen, wie er seine Lichtstimmungen herstellte. Sein Bestreben schien mir immer zu sein, zu allererst die Schauspieler attraktiv, der Rolle gemäß zu beleuchten, die Lichtstimmung der Szene glaubhaft zu halten. Seine Überlegungen und Einfälle zur technischen Realisierung von Abläufen im Atelier waren von hohem Sachverstand zur Erzielung einer fotografischen Wirkung geprägt. Man denke nur an die im Atelier hergestellten, realistischen Szenen von der Fahrt der 'Yorikke', aus dem Kesselraum und vom Untergang in 'Das Totenschiff'.

Irgendwann im letzten Jahr unserer Zusammenarbeit, 1962, fühlte ich mich dann flügge - die Nouvelle Vague in ihrer zwar rauhen, unprofessionellen, aber frischen Art zu fotografieren, begann mich zu faszinieren, ich wollte 'selber', und zwar vieles anders. Man gab mir meinen ersten eigenen Film. Aber selbst wenn ich versuchte, anders zu leuchten: Immer, wenn ich mich in eine Ecke manövriert hatte, gab es da einen verläßlichen Rettungsanker: Ich hatte bei Heinz Pehlke gelernt, wie er es gemacht hätte, er hatte meine Reflexe angesichts schwieriger Situationen geschärft, die Besinnung auf seine künstlerische und handwerkliche Meisterschaft hat mir bis heute aus so mancher Klemme geholfen. Dafür danke ich ihm. Und für seine große Menschlichkeit." [From the CineGraph.de website.]


 

 FILMS

1961

Mir passiert nichts [Wolf Hart] c; doc/22m; cph: E. Grohmann

1961

Kurs Labrador [Kurt Stefan] b&w; doc/12m

1961

Hochseefischer, Männer und Meere [Kurt Stefan] b&w; doc/26m; cph: Harry Burdich

1962

Stadt des tausendjährigen Rosenstocks [Kurt Stefan] ?; doc/12m; cph: Harry Burdich

1962

Erste Fahrt auf hoher See [Kurt Stefan] ?; doc/11m; cph: Harry Burdich

1962

Hütet eure Töchter! - Ein dokumentarischer Spielfilm in sieben Fällen [seg #1 'Der fall Inge' dir by Wolf Hart] b&w; 7 seg; other ph: Fritz Schwennicke, Mario Deghenghi, Klaus König & Werner Kurz

1963

Des Pudels Kern [Kurt Wolfes] 16mm/c; short/22m

1963

Energie-Schwerpunkt Süd-West [Wolf Hart] c; doc/13m; cph: Wolf Hart

1965

Vier Schlüssel [Jürgen Roland] b&w; cph: Richard Schüler

1966

Alle Jahre wieder/Next Year, Same Time [Ulrich Schamoni] b&w

1966

Giselle ou Les Wilis [Hugo Niebeling] c; ballet/91m; cph: Franz Hofer & Peter Reimer

1967

Das Schloß/The Castle [Rudolf Noelte] c

1968

Ping Pong [Gerd Oelschlegel] ?

1971

Trotta - Die Kapuzinergruft [Johannes Schaaf] c

1971

[Jürgen Rolands] St. Pauli-Report [Jürgen Roland] c

1971

The Salzburg Connection/Top Secret [Lee H. Katzin] c

1972

Die Fledermaus [Otto Schenk] c; operetta/137m

1972

Der Fußgänger/The Pedestrian [Maximilian Schell] c; cph: Klaus König; 2uc: Alexandre Barbey

1973

Das fliegende Klassenzimmer [Werner Jacobs] c

1973

Reigen/Dance of Love/Merry-Go-Round [Otto Schenk] c

1973

Als Mutter streikte/When Mother Went On Strike [Eberhard Schröder] c

1974

Salome [Götz Friedrich] c; opera/105m

1974

Madama Butterfly [Jean-Pierre Ponnelle] c; opera/147m; cph: Ernst Wild

1975

Nordsee ist Mordsee/North Sea Is Dead Sea [Hark Bohm] c

1975

Der flüsternde Tod/Whispering Death/Albino/Death in the Sun/The Night of the Askari [Jürgen Goslar] c

1976

Unordnung und frühes Leid/Disorder and Early Torment [Franz Seitz] c

1976

Sucht mich nicht, macht weiter. Héctor Gallego - eine lateinamerikanische Ballade [Bernd Grote] c; dram doc/90m

1977

Moritz, lieber Moritz/Moritz, Dear Moritz [Hark Bohm] c

1977

Arabella [Otto Schenk] c; opera/149m

1978

L'Orfeo [Jean-Pierre Ponnelle] c; opera/103m

1978

Ariadne auf Naxos [John Vernon & (original opera prod) Filippo Sanjust] c; opera/140m

1978

Il ritorno d'Ulisse in patria/Die Heimkehr des Odysseus [Jean-Pierre Ponnelle] c; opera/154m

1979

Falstaff [Götz Friedrich] c; opera/135m

1979

L'incoronazione di Poppea/Die Krönung der Poppea [Jean-Pierre Ponnelle] c; opera/165m

1979

Die wunderbaren Jahre/The Wonderful Years [Rainer Kunze] c

1980

Hänsel und Gretel [August Everding] c; opera/109m

1980

Das Boot/The Boat [Wolfgang Petersen] c; 145m & 210m; co-addph; ph: Jost Vacano; also 6-part tv-miniseries (1985)

1983

The Little Drummer Girl [George Roy Hill] c; 2uc: Peter Rohe

1984

Die zwei Gesichter des Januar/The Two Faces of January [Wolfgang Storch] c

1985

Maschenka [John Goldschmidt] c

1985

Die Kolonie [Orlando Lübbert] c

1988

Così fan tutte [Jean-Pierre Ponnelle] c; opera/178m

1988

Quicker Than the Eye/Schneller als das Auge/Supertrick [Nicolas Gessner] c

1988

Georg Elser - Einer aus Deutschland/Seven Minutes [Klaus Maria Brandauer] c; co-addph; ph: Lajos Koltai

1989

Lippels Traum/Lippel's Dream [Karl-Heinz Käfer] c

1991

Becoming Colette/Colette [Danny Huston] c

1991

Herr Ober! [Gerhard Polt & Fred Unger] c

1992

Otto - Der Liebesfilm/Otto 4 [Bernd Eilert & Otto Waalkes] c

1995

Diebinnen/Women Robbers/Lady Thieves [Peter Weck] 16mm/c

1996

Der Lober [Ernst Kahl] c; short/6m

1996

Everybody Glad in Trinidad [Ernst Kahl] c; short/5m

1999

Jedermanns Fest/Everyman's Feast [Fritz Lehner] s35/c; finished prod; cph: Gernot Roll (started in October 1996)

 

 TELEVISION

1962

Das ozeanische Fest [Ottokar Runze] tvm/b&w/62m

1962

Hafenpolizei [26 ep dir by John Olden] 37-part series/b&w, 1963-64 & 1966; other ph: Walter Tuch & Fritz Lehmann

1962

Die achte Runde [Eberhard Itzenplitz] tvm

1963

Der Tod wählt seine Nummer [Joachim Hess] tvm

1963

Der Prozeß Carl von O. [John Olden] tvm

1963

Die Rache des J.D./Die Rache des Jebal Deeks [Dietrich Haugk] tvm/65m

1964

Hotel Iphigenie [Johannes Schaaf] tvm/b&w/120m

1965

Die Katze im Sack [Jürgen Roland] 2-part tvm

1965

Irrungen, Wirrungen [Rudolf Noelte] tvm/b&w

1965

Corinne und der Seebär [Thomas Engel] tvm

1965

Eine reine Haut [Rainer Wolffhardt] tvm/b&w; cph: Günther Wedekind

1966

O süße Geborgenheit [Heinz Schirk] tvm

1966

Hochspannung [Herbert Ballmann] tvm

1966

Gesellschaftsspiel/The Surface of Innocence [Peter Schulze-Rohr] tvm/b&w

1966

Jan Himp und die kleine Brise [Arthur Maria Rabenalt] tvm

1966

S.O.S. Morro Castle [Frank Wisbar] 2-part tvm

1966

Der Mann aus dem Bootshaus [Johannes Schaaf] tvm/b&w/16mm

1967

Let It Ride [Rolf von Sydow] tvm

1967

Play Bach [Truck Branss] tvm

1967

Jetzt schlägt's 13 [Truck Branss] show/?m; for ZDF-tv

1967

Verbotenes Spiel [Gerd Oelschlegel] tvm

1967

Solo [für einen Dirigenten] [Mauricio Kagel] mus film/26m; for NDR-tv

1967

Duo [Mauricio Kagel] mus film/41m; for NDR-tv

1968

Don Kosaken [Truck Branss] mus show/?m

1968

Kapitän Harmsen [Claus Peter Witt] 13-part series, 1969-70

1969

Lieber Erwin [Thomas Fantl] tvm

1969

Maximilian von Mexiko [Günter Gräwert] 2-part ('Ein Kaiser wird gemacht' & 'Der Tod in Queretaro') tvm

1969

Die Ballade vom Cowboy [Heinz Schirk] tvm

1969

Weh' dem, der erbt [Georg Tressler] tvm

1969

Die Journalistin [Georg Tressler] 13-part series, 1970-71

1970

Seine Majestät Gustav Krause [Günter Gräwert] tvm

1970

Hanna Lessing [Eberhard Itzenplitz] tvm

1970

Der Polizeiminister - Joseph Fouché [Günter Gräwert] tvm

1970

Das Herz aller Dinge [Oswald Döpke] tvm

1972

Sonderdezernat K1 [ep #1 'Vier Schüsse auf den Mörder' dir by Alfred Weidenmann, #2 'Vorsicht, Schutzengel!' dir by Helmut Ashley & #3 'Mord im Dreivierteltakt' dir by Imo Moszkowicz] 23-part series, 1972-75, 1977 & 1981-82; 1st season, 1972-73; other ph: Nils-Peter Mahlau (#4), Ernst W. Kalinke (#5) & Bernd Eismann (#6)

1972

Eine Frau bleibt eine Frau [I. Zehn Geschichten mit Lilli Palmer] [Alfred Weidenmann] show/60m; for ZDF-tv

1972

Im Reservat [Peter Beauvais] tvm

1973

Die Gräfin von Rathenow [Peter Beauvais] tvm

1973

Eine Frau bleibt eine Frau [II. Neue Geschichten mit Lilli Palmer] [Alfred Weidenmann] show/60m; for ZDF-tv

1974

Der zerbrochene Krug [Franz Peter Wirth] tvm

1974

Comenius [Stanislav Barabás] tvm

1974

Fiesco/Die Verschwörung des Fiesco zu Genua [Franz Peter Wirth] tvm

1974

Der Biberpelz [Franz Peter Wirth] tvm

1974

Der Kommissar [ep #87 'Der Mord an Dr. Winter' dir by Johannes Schaaf] 97-part series, 1969-76/b&w; other ph: Rolf Kästel, Manfred Ensinger, a.o.

1976

Der junge Freud/Young Dr. Freud [Axel Corti] tvm

1976

Auf der Suche nach dem Glück [ep #1 'Zum Beispiel: Martha und Georg' dir by Daniel Christoff] 5-part series, 1977

1976

Glück auf Eis [Jürgen Haase] tvm

1977

Lokalseite unten links [13 ep (#44-56) dir by Hermann Leitner] 56-part series, 1974-77; ? season, 1977

1977

Jugend, Liebe und die Wacht am Rhein/Der junge Graf Kessler [Oswald Döpke] tvm

1977

Seltsam sind des Glückes Launen. Die Lautenlieder des Frank Wedekind [Johannes Schaaf] mus show/45m

1977

Der Tod des Camilo Torres, oder: Die Wirklichkeit hält viel aus/Der Weg der Gewalt [Eberhard Itzenplitz] tvm

1978

Erzählungen eines Unbekannten [Peter Vogel] tvm

1978

Die Wildente [Rudolf Noelte] tvm

1978

Kümo Henriette [13 ep dir by Peter Harlos] 28-part series, 1979-81

1979

Egon Schiele [John Goldschmidt] tvm

1980

Achtung Zoll!/Opération trafics (ep #43-48) [ep #25 'Privat zu verkaufen' dir by Hermann Leitner (HL), #39 'Apoll' dir by HL, #40 'Pistolen aus Schweden' dir by Detlef Rönfeldt (DR), #41 'Der Bruch' dir by DR & #42 'Sonderangebot' dir by DR] 48-part series, 1980-81; cph: Theo Rose; other ph: Michel Carré (#43-48), a.o.

1981

Ein Fall für zwei [pilot (ep #1) 'Die große Schwester' dir by Wolfgang Storch] 300-part series, 1981-2013

1981

Wir haben uns doch mal geliebt [Daniel Christoff] tvm

1981

[Wohin und zurück -] An uns glaubt Gott nicht mehr. Ferry oder Wie es war/Emigranten [Axel Corti] tvm/b&w

1982

Die Geschwister Oppermann/The Oppermann Family [Egon Monk] 2-part tvm

1982

Der Leutnant und sein Richter/The Devil's Lieutenant [John Goldschmidt] 2-part tvm

1982

Egmont [Franz Peter Wirth] tvm/16mm

1982

Zwei Tote im Sender und Don Carlos im Pogl [Joachim Roering] tvm

1982

Das Dorf an der Grenze [ep #3 'Kärnten 1966-1976' dir by Fritz Lehner] 3-part miniseries

1983

Die Kameraden des Koloman Wallisch [Michael Scharang] tvm

1983

So ein Theater [Wolfgang Staudte] tvm/47m/16mm

1984

Forbidden/Versteckt [Anthony Page] tvm/b&w-c; in theatres outside USA

1984

[Theodor] Storm - Der Schimmelreiter [Claudia Holldack] tvm/16mm

1984

A Song for Europe/Streng vertraulich/A Crime of Honour [John Goldschmidt] tvm

1985

Die Geschichte vom guten alten Herrn und dem schönen Mädchen [Margit Saad] tvm

1985

Tatort [ep #179 'Eine Leiche im Keller' dir by Pete Ariel] tvm-ep series/16mm

1986

Das Diarium des Dr. Döblinger [Michael Schottenberg] tvm

1986

Anna und Franz/Eine Liebe in Europa [Eberhard Itzenplitz] tvm

1987

[The Life of] Hemingway [Bernhard Sinkel] 4-part miniseries

1989

Dick Francis Mysteries [ep 'In the Frame' dir by Wigbert Wicker] 3-part series; cameraman stunt unit; ph: Michael Steinke

1990

Moffengriet/Liebe tut, was sie will [Eberhard Itzenplitz] tvm

1990

Der veruntreute Himmel [Ottokar Runze] tvm

1990

Café Meineid [Franz Xaver Bogner] 147-part series, 1990-2003; other ph: Peter Czegley, Franz Rath, Jair Ganor, a.o.; re-edited into 57 ep and aired in 2005-06

1990

Tote leben länger/Die Wiedergänger [Ines Anna Krämer] tvm

1992

Madame Bäuerin [Franz Xaver Bogner] tvm

1993

Der rote Vogel [Gero Erhardt] 4-part miniseries

1993

Kein Platz für Idioten [Gedeon Kovács] tvm

1994

Gabriellas Rache/Eine Frau mit Atmosphäre [Eberhard Itzenplitz] tvm

1994

Das Traumschiff [ep #24 'Dubai' dir by Gero Erhardt] series, 1981-present

1994

Das Traumschiff [ep #25 (1995) 'Mauritius' dir by Gero Erhardt] see above

1994

Die Männer vom K3 [ep #23 'Ende eines Schürzenjägers' dir by Gero Erhardt] 38-part series, 1988-2003

1995

Der Mann ohne Schatten [ep #1 'Das Monster' dir by Franz Peter Wirth, #2 'Königsmord' dir by Gero Erhardt (GE), #3 'Der Tod fährt 1. Klasse' dir by GE & #14 'Der Mörder unseres Vaters' dir by Dietrich Haugk] 14-part series, 1996; other ph: Helmut Trunz

1996

Freunde wie wir [ep #8 'Nur aus Liebe' dir by Gero Erhardt] 13-part series; other ph: Michael Riebl, Jochen Moess & Sophie Maintigneux

1997

Die Männer vom K3 [ep #29 'Zu viele Verdächtige' dir by Gero Erhardt] see 1994

1997

Der kleine Dachschaden [Joachim Roering] tvm

1998

Ein Man stürzt ab/Die Lüge [Heide Pils] tvm

1998

Einmal Leben [Franz Xaver Bogner] tvm

2000

Zum Glück verrückt - Eine unschlagbare Familie [Klaus J. Rumpf] tvm

2000

Der Bulle von Tölz [ep #30 'Tödliches Dreieck' dir by Wigbert Wicker] 69-part series, 1996-2009; 6th season, 2000-01 (3 ep)

 

 FILMS AS CAMERA ASSISTANT/OPERATOR

1957

Herz ohne Gnade [Viktor Tourjansky] c.asst; ph: Günther Anders

1957

Das Herz von St. Pauli/The Heart of St. Pauli [Eugen York] c.op; ph: Ekkehard Kyrath

1958

Sprechende Schatten [Erich Menzel; comm doc] c.op; ph: Heinz Pehlke

 

[Top] with doph Heinz Pehlke & dir Helmut

Käutner [right] - "Der Schinderhannes"

 

1958

Der Schinderhannes/Duel in the Forest [Helmut Käutner] c.op; ph: Heinz Pehlke

1958

Der springende Punkt [Erich Menzel; comm doc + dram seq] c.op; ph: Heinz Pehlke

1959

Freddy, die Gitarre und das Meer [Wolfgang Schleif] c.op; ph: Heinz Pehlke

1959

Das Totenschiff/Ship of the Dead [Georg Tressler] c.op; ph: Heinz Pehlke

1959

Freddy unter fremden Sternen [Wolfgang Schleif] c.op; ph: Heinz Pehlke

1959

Der rote Kreis/The Red Circle [Jürgen Roland] c.op; ph: Heinz Pehlke

1960

Die Fastnachtsbeichte [William Dieterle] c.op; ph: Heinz Pehlke

1960

Ich fand Julia Harrington [William Dieterle; tvm] c.op; ph: Heinz Pehlke

1960

Weit ist der Weg [Wolfgang Schleif] c.op; ph: Heinz Pehlke

1960

Schwarzer Kies [Helmut Käutner] c.op; ph: Heinz Pehlke

1961

Das letzte Kapitel [Wolfgang Liebeneiner] c.op; ph: Heinz Pehlke

1961

Die Marquise von Arcis [Falk Harnack; tvm] c.op; ph: Heinz Pehlke

1961

Das Rätsel der roten Orchidee/Gangsters in London [Helmuth Ashley] c.op; ph: Franz X. Lederle

1961

Unsere Jenny [Hans Deppe; tvm] c.op; ph: Heinz Pehlke

1962

Das Vergnügen, anständig zu sein [William Dieterle; tvm] c.op; ph: Heinz Pehlke

1962

Jeder stirbt für sich allein [Falk Harnack; tvm] c.op; ph: Heinz Pehlke

1962

Gabriel Schillings Flucht [William Dieterle; tvm] c.op; ph: Heinz Pehlke

1962

Antigone [William Dieterle; tvm] c.op; ph: Heinz Pehlke